Stadtgemeinde Traiskirchen

Zigarettenstummel-Entsorgung im TAschenbecher statt in der Natur

Zigarettenstummel-Entsorgung im TAschenbecher statt in der Natur
Tschick hinein - Umwelt rein © GVA Baden

In Österreich werden jährlich 15 Milliarden Zigaretten geraucht. Da eine Zigarette nicht komplett weggeraucht wird, fallen in etwa 5.000 Tonnen Zigarettenstummel an. Abgesehen davon, dass Rauchen gesundheitsschädlich ist, gelangen dabei durch die nicht fachgerechte Entsorgung Giftstoffe in unser Ökosystem. Dadurch werden Landschaften verschmutzt und das ökologische Gleichgewicht wird zerstört. Ein einziger Zigarettenstummel reicht aus, um in einem Gewässer 1.000 Liter Wasser zu verunreinigen. Weiters entsteht durch die Entsorgung in der Landschaft ein Brandrisiko aufgrund noch glühender Zigarettenreste. Infolgedessen entstehen nicht nur Schäden in der Natur, sondern auch Mensch- und Tierleben werden gefährdet.

10 bis 15 Jahre Abbauprozess

Werfen Sie die Zigarettenreste daher nicht achtlos auf den Boden oder in der Natur weg, sondern in den praktischen TAschenbecher! Denn Zigarettenstummel brauchen etwa 10-15 Jahre bis sie auf natürlichem Weg abgebaut sind.

Tschick hinein - Umwelt rein

Der Taschen-Aschenbecher ist eine umweltfreundliche Lösung für den Zigarettenabfall. Er ist ein handlicher Begleiter, der auch schnell in der Hosen- oder Handtasche verstaut werden kann. Unterwegs werden die Reste der abgebrannten Zigaretten statt in der Natur, im „TAschenbecher" gesammelt und anschließend in den Restmüll geleert.

Holen Sie sich Ihren kostenlosen TAschenbecher beim Bürgerservice im Rathaus Traiskirchen ab.

Wussten Sie, dass ... 

… Zigarettenstummel eine der am häufigsten in der Umwelt entsorgten Abfallprodukte sind?

… der Filter in der Natur mehr als 10 Jahre zum Verrotten braucht?

… eine Zigarette, vor allem aber Filter, an die 4.800 Chemikalien enthält und davon 250 giftig und 90 krebserregend sind?