Babymesse in Traiskirchen setzt auf regionale und alternative Aussteller

Hallo Baby – die Babymesse

Samstag 30. & Sonntag 31. März 2019, 10 bis 17 Uhr
Stadtsäle Traiskirchen, Hauptplatz 17, 2514 Traiskirchen
Der Eintritt ist frei.

Nach dem letztjährigen Erfolg der Traiskirchner Babymesse findet am 30. & 31. März die zweite „Hallo Baby“-Messe statt. Über 30 regionale Aussteller und ein bunt gemischtes Begleitprogramm von Workshops und Vorträgen gibt es zwei Tage lang in den Stadtsälen zu erleben. Stadtchef Andi Babler, STR Sandra Akranidis-Knotzer und STR Manuela Rommer-Sauerzapf freuen sich über viele große und kleine BesucherInnen.

Klein, aber fein – Regionale Aussteller

Der Schwerpunkt liegt auf regionalen Ausstellern, dieses Mal sind mehr als 30 AusstellerInnen mit dabei. „Unser Anliegen war es, möglichst viele regionale AusstellerInnen und Vortragende für unsere Erlebnis-Messe zu gewinnen“, betont Wirtschaftsstadträtin Manuela Rommer-Sauerzapf. „Viele unserer AusstellerInnen können sich als Ein-Personen-Unternehmen keinen Stand bei großen Messen leisten. Mit den überschaubaren Standpreisen sind bei uns auch kleinere Unternehmen dabei.“

Buntes Programm mit Workshops und Fachvorträgen

An beiden Tagen gibt es eine ganze Reihe an Fachvorträgen und Workshops. Von Hebammen-Wissen übers Stillen, Infos über Stoffwindeln, Kindersicherheit im Straßenverkehr oder dem Workshop des Samariterbunds über Erste Hilfe für Babys und Kleinkinder gibt es viel zu erfahren. Zum gleich selber aktiv werden laden die Schnuppereinheiten von Baby-Yoga oder Kangatraining ein. Für die kleinen BesucherInnen gibt es spannende Leseabenteuer im Lesezelt der Stadtbibliothek Traiskirchen. Und auch für Ruhe ist gesorgt: ein eigener Still- und Wickelbereich bietet ausreichend Rückzugsmöglichkeiten.

Kinderstadt Traiskirchen

Auch die Stadtgemeinde wird mit einem eigenen Stand vertreten sein. „Vom Babypaket über den Lebensbaum, die Kinderbetreuungseinrichtungen bis hin zu den Ferienbetreuungsprogrammen wird es hier umfassend Informationen geben“, so STR Sandra Akranidis-Knotzer. „Außerdem gibt es den Kinderstadtplan in einer überarbeiteten Version zum Mitnehmen, darin sind alle tollen Plätze für unsere Kinder in der Stadt verzeichnet“, ergänzt GR Karin Blum, aus deren Feder die hübschen Illustrationen des Kinderstadtplans stammen.