Glyphosatfreie Gemeinde

Österreichische Vorbildstadt: Traiskirchen ist Glyphosat-frei

Bereits seit 2014 verzichtet Traiskirchen ganz bewusst auf den Einsatz von Glyphosat im Stadtgebiet. Das Pflanzengift wird nicht mehr bei der Unkrautbekämpfung in Parks oder an Straßenrändern verwendet.

Was ist Glyphosat?

Glyphosat ist ein Totalherbizid, das nicht nur gegen Unkraut wirkt, sondern flächendeckend gleich alle Pflanzen tötet. Weder in den Parks, noch auf Sportplätzen und schon gar nicht bei den Schulen oder auf Spielplätzen wird das Pflanzengift eingesetzt. Mensch, Natur, Tier und die Artenvielfalt wären dadurch massiv gefährdet.

„Wir freuen uns, dass die Gemeinde Traiskirchen glyphosat-frei ist. Greenpeace hofft, dass viele weitere Gemeinden diesem guten Beispiel folgen und das Pflanzengift aus Parks und Spielplätzen verbannen“, sagt Sebastian Theissing-Matei, Landwirtschaftssprecher bei Greenpeace in Österreich. „Bereits über 350 der 2.100 Gemeinden verzichten auf das Pflanzengift. Diese Gemeinden, wie auch die Gemeinde Traiskirchen, haben nicht auf ein dringend notwendiges Verbot von oben gewartet, sondern selbst gehandelt. Als Dank überreicht Greenpeace der Traiskirchen eine „GLYPHOSAT-FREI“-Plakette. „Innovative Gemeinden wie Traiskirchen können für ganz Österreich und auch Europa ein Vorbild sein.“

Mehr Infos dazu finden Sie hier:

www.glyphosat.greenpeace.at

www.landwirtschaft.greenpeace.at/glyphosat-gemeinde-ergebnisse