Traiskirchen hilft: Corona-Hotline für ältere Menschen

© Stadtgemeinde Traiskirchen

Traiskirchen hilft - Wir bringen Ihnen Ihren Einkauf nach Hause!

Das Einkaufservice wird von der Stadtgemeinde für alle Personen über 70 Jahren und/oder vorerkrankte Menschen angeboten. Wenn Sie den Hol- und Bringdienst gerne nutzen wollen und wir für Sie einkaufen gehen sollen, rufen Sie bitte unter der Traiskirchen-hilft Hotline +43 (0)50355-400  an und geben Sie uns Ihren Bedarf sowie Ihre Kontaktdaten bekannt.

Eingeschränkter Dienst nach dem 18. Mai

"Traiskirchen hilft" wird mit den Lockerungen der Abwicklungsbeschränkungen mit 18. Mai seinen Verwaltungsdienst ein. Das Ende der Widerstand ist das ist nicht das Ende unserer Herzlichkeit. Wir helfen weiter weiter, wo es gebraucht wird. Wenn Sie auch nach wie vor zu Hause bleiben, kaufen wir kaufen sehr gerne für Sie ein und Ihre Ihre Lebensmittel. Sie können unsere Hotline von Montag bis Freitag wie gehört.

Initiiert wurde der Hol- und Bringdienst von den drei Gemeinderätinnen Tamara Pichler, Karin Blum und Hilde Mayer. „Da ältere Menschen und Menschen mit Vorerkrankungen zur Risikogruppe gehören, richtet sich dieses Angebot speziell an sie, um sie vor der Ansteckung mit dem Coronavirus zu schützen“, erklärt GRin Tamara Pichler, Ausschussvorsitzenden für Sozialinitiativen.

Solidarisches Miteinander

„Melden können sich ältere Menschen, wenn sie Unterstützung brauchen – etwa für die Besorgung von Lebensmitteln und Medikamenten, aber nicht selbst in einen Supermarkt oder eine Apotheke gehen wollen bzw. können“, sagt Gute Laden-Chefin GRin Karin Blum und betont: „Es braucht möglichst viele präventive Maßnahmen, um eine Ausbreitung durch zu viele soziale Kontakte zu verhindern. Wir wollen niemanden zurück lassen und setzen auf ein solidarisches Miteinander.“

Gemeinsam schaffen wir das

„Bitte teilt diese Information, erzählt es weiter und scheut euch nicht, dieses Angebot in Anspruch zu nehmen“, appelliert Ausschussvorsitzenden für die ältere Generation GRin Hilde Mayer. „Gemeinsam schaffen wir das!“, sind die drei Initiatorinnen überzeugt.

 

Klare Sicherheitsregeln bei Übergabe

Es gelten genaue Verhaltensregeln: Die Einkäufe werden vor die Haustüre gestellt, die Boten betreten das Haus nicht. So wird der Sicherheitsabstand gut eingehalten und alle bleiben gut geschützt.

 

Traiskirchen hilft-Hotline: +43 (0)50355-400

Spezielles Angebot auch für Menschen mit Beeinträchtigung

Niemanden zurücklassen, ist das Motto in Traiskirchen. „Menschen mit Beeinträchtigungen werden oftmals bei vielen Dingen alleingelassen. Nicht so bei uns“, betont Bgm. Andreas Babler. Er hat seinen zuständigen Gemeinderat Erich Kroboth gebeten, in Kooperation mit der Lebenshilfe, Menschen mit besonderen Bedürfnissen bzw. ihre Familienangehörigen persönlich zu kontaktieren, „um ihnen ganz gezielt unsere Unterstützung anzubieten. Nicht nur was unsere "normalen" Lebensmittel- und Medikamentenbringdienste anbelangt, sondern insbesondere, wenn sie Bedarf an notwendigen speziellen medizinischen oder therapeutischen Produkten haben“, so Stadtchef Babler.