Stadtgemeinde Traiskirchen

Wahlen, Volksbegehren und Volksbefragungen

Wahlen, Volksbegehren und Volksbefragungen
© Ulleo on Pixabay

Auf dieser Seite finden Sie alle Informationen zu aktuellen Wahlen, Volksbegehren und Volksbefragungen sowie zu Volksbefragungen und Volksbegehren in der Unterstützungsphase. Zusätzlich finden Sie auch Informationen, wie Sie eine Wahlkarte beantragen können.

Allgemeine Formulare zu Wahlen finden Sie in unserem Downloadbereich im Bereich Wahlrecht.

Kundmachungen und Verlautbarungen zu aktuellen Wahlen, Volksbegehren und Volksbefragungen

Einsichtnahme in das Wählerverzeichnis
DatumUhrzeit
Freitag, 2. Dezember 20228 bis 12 Uhr
Samstag, 3. Dezember 20228 bis 12 Uhr
Montag, 5. Dezember 20228 bis 16 Uhr
Dienstag, 6. Dezember 20228 bis 20 Uhr
Mittwoch, 7. Dezember 20228 bis 12 Uhr

 

Information über die Wahlkarte

Wer hat Anspruch auf Ausstellung einer Wahlkarte und wie können Sie damit wählen?

  • wahlberechtigte Männer und Frauen, die sich voraussichtlich am 29. Jänner 2023 - WAHLTAG - nicht in der Gemeinde, in der sie im Wählerverzeichnis eingetragen sind, aufhalten und deshalb ihr Wahlrecht dort nicht ausüben können, können sofort nach Erhalt der Wahlkarte im Wege der BRIEFWAHL oder am Wahltag selbst in einem dafür vorgesehenen Wahlkarten-Wahllokal mit der Wahlkarte Ihre Stimme abgeben.
  • wahlberechtigte Frauen und Männer, denen der Besuch des zuständigen Wahllokals am 29. Jänner 2023 - WAHLTAG - infolge mangelnder Geh- und Transportfähigkeit oder Bettlägerigkeit, sei es aus Krankheit oder sonstigen Gründen, unmöglich ist und die von einer besonderen („fliegenden“) Wahlbehörde besucht werden möchten.

Wie kann eine Wahlkarte beantragt werden?

Die Ausstellung der Wahlkarte kann ab sofort schriftlich per Post, per Email unter meldeamt(at)traiskirchen.gv.at oder mündlich - persönlich, nicht aber telefonisch! - bei der Gemeinde, in der sie im Wählerverzeichnis eingetragen sind, beantragt werden. Den Wahlkartenantrag finden Sie hier bzw. in der Gemeindepost.

ACHTUNG: AUSWEISPFLICHT! Lt. Verfassungsgerichtshof muss bei der Beantragung die Identität zweifelsfrei nachgewiesen werden.

Für persönliche (mündliche) Wahlkartenanträge mittels eines amtlichen Lichtbildausweises (z.B. Reisepass, Personalausweis, Führerschein).

Bei schriftlicher Antragstellung entweder

  • durch Angabe der Reisepassnummer oder
  • durch eine Kopie eines amtlichen Lichtbildausweises oder einer anderen Urkunde

Wird die Wahlkarte mittels qualifizierter elektronischer Signatur (z.B. mit der Handysignatur bzw. Digitales Amt) online beantragt, werden keine weiteren Dokumente benötigt.

Bitte bringen Sie bei persönlicher Vorsprache, wenn vorhanden, auch Ihre Wählerverständigungskarte mit.

Ab wann werden die Wahlkarten ausgegeben?

voraussichtlich ab 11. Jänner 2023 (eine vorherige telefonische Anfrage erspart Ihnen unnötige Wege)

Bis wann können sie die Wahlkarte beantragen?

  • schriftlich: bis Mittwoch, 25.Jänner 2023 bei Postzustellung der Wahlkarte
  • mündlich: bis  Freitag, 27. Jänner 2023, 12 Uhr bei persönlicher Abholung der Wahlkarte bzw. bei Abholung durch eine bevollmächtigte Person
Wahlkartenausgabe im Meldeamt Traiskirchen ab voraussichtlich 11. Jänner 2023
WochentagUhrzeit
Montag8 bis 12 Uhr & 13 bis 15 Uhr
Dienstag8 bis 12 Uhr & 13 bis 18 Uhr
Mittwoch8 bis 12 Uhr & 13 bis 15 Uhr
Donnerstag8 bis 12 Uhr & 13 bis 15 Uhr
Freitag8 bis 12 Uhr

Für weitere Fragen stehen Ihnen gerne Herr Rieger und Frau Malits unter +43 (0)50 355 315 sowie Frau Keyl unter +43 (0)50355 410 oder per Email meldeamt(at)traiskirchen.gv.at zur Verfügung.


Volksbegehren in der Unterstützungsphase

Personen, die in der Wählerevidenz einer österreichischen Gemeinde eingetragen sind, auch Auslandsösterreicherinnen und Auslandsösterreicher, und am Tag der Unterstützung das 16. Lebensjahr vollendet haben, können für die nachfolgenden Volksbegehren Unterstützungserklärungen persönlich oder online abgeben. 

  • Persönliche Unterschrift vor einer beliebigen Gemeinde zu den jeweiligen Parteienverkehrszeiten
    In Statutarstädten: Magistrat; in Wien: Magistratisches Bezirksamt – unabhängig vom Hauptwohnsitz – während der jeweiligen Parteienverkehrsstunden
  • Online via bmi.gv.at mit einer qualifizierten elektronischen Signatur - Handy-Signatur oder Bürgerkarte erforderlich

 

Alle aktuellen Volksbegehren in der Unterstützungsphase finden Sie hier.