Neuigkeiten

Regelungen für die Covid-Osterruhe

Angesichts der aktuellen Corona Situation geht Wien, Niederösterreich und das Burgenland zu Ostern in einen Kurz-Lockdown. Auch in Traiskirchen steigen die Fallzahlen. Bgm. Andreas Babler berichtet in seiner Videobotschaft über die aktuelle Lage und erklärt, welche Maßnahmen in Traiskirchen gegen die rasche Ausbreitung der aktuellen Virusmutationen getroffen werden.
Bgm. Andreas Babler präsentiert gemeinsam mit NÖ-Impfkoordinator Christof Constantin Chwojka die erste große Impfstraße im südlichen NÖ

Traiskirchen startet mit Wr. Neustadt gemeinsam als erste große Impfstraße im südlichen NÖ

Bereits in wenigen Tagen, am 16. März, öffnet die Traiskirchner Impfstraße ihre Tore. „Wir haben uns bereits seit dem Jahreswechsel bemüht, als eine der ersten Städte des Landes gemeinsam mit dem Notruf 144 eine eigene Großimpfstraße in die Stadt zu bringen“, sagt Stadtchef Andreas Babler und freut sich sehr darüber, dass es gelungen ist, in Traiskirchen eine niederösterreichische Pilot-Impfstraße einzurichten.
Verwaltungsinspektor Stefan Babler, Abschnittsbrandinspektor Walter Hanser, Brandrat Oliver Stocker und Bürgermeister Andreas Babler

Traiskirchen wird eigenständiger Feuerwehrabschnitt

Damit schreiben wir Feuerwehr-Geschichte: Ab sofort bildet Traiskirchen einen eigenen Feuerwehrabschnitt. Nach über zwei Jahren gemeinsamer Vorbereitung wurde heute erstmals in unserer Stadtgeschichte ein eigenständiger Feuerwehrabschnitt Traiskirchen gegründet.
Infos zur permanenten Teststrasse und der Impfung

Teststraße Traiskirchen

Seit 25. Jänner gibt es in der Samariterbund-Rettungsstelle eine permanente Corona-Teststraße. Hier können Sie sich kostenlos mittels Antigen Test auf Corona testen lassen. Alle Infos zur Teststraße finden Sie hier. Als spezieller Service finden Sie alle Informationen auch auf Türkisch und Bosnisch/Kroatisch/Serbisch. Hallo! Merhaba! Dobar dan! heißt es im Video von Bgm. Andreas Babler.
Grafik Klimaschutzumfrage

Klimaschutz Umfrage

Im Zuge der Erstellung des Klimaschutzkonzeptes führen wir bis 7. Februar eine Online Umfrage zu den Klimaschutzmaßnahmen in Traiskirchen durch. Jetzt ist ihr Wissen als Expertinnen und Experten vor Ort gefragt. Wir wollen von Ihnen wissen, welche Klimaschutzmaßnahmen Sie für sinnvoll erachten? Welche davon setzen Sie in Ihrem Lebensbereich um, welche Einschätzungen und Vorschläge haben Sie bezüglich Mobilität, erneuerbare Energien oder in puncto Energiesparen?
Bgm Babler mit 3 Samariter vor Krankenwagen

Traiskirchner Kältetelefon aktiviert

Die Stadtgemeinde Traiskirchen hat auch heuer wieder gemeinsam mit dem städtischen Arbeiter Samariterbund Traiskirchen-Trumau ein Kältetelefon eingerichtet. Das Kältetelefon Traiskirchen ist unter der Nummer 0681/10 85 11 16 erreichbar. Gedacht ist es vor allem für Menschen in der Region rund um das Traiskirchner Stadtumland. In der Einsatzzentrale der Samariter wurde eine Winternotschlafstelle eingerichtet, in der neben einer warmen Schlafstelle auch heiße Suppe angeboten wird.